Beruf

Kategorie: Beruf:


Abendschule Coaching Existenzgruendu...
Arbeitslos Personaldienstl... (1)Personalwesen
Arbeitsvermittl... Ausbildung (2)Weiterbildung (1)
Berufsfoerderun... Umschulungen
Fortbildung Lehrmittel Lohnarbeit
Jobboerse Arbeitsvermittl... Schulung
Lohnbetrieb Managementberat... Personalberatun...
Praktikum Stellenangebote Stellensuche
Sprachschule Training (1)Zeitarbeit


 Müllmann weil Superheld kein anerkannter Beruf ist T-Shirt

Preis: 18.36 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Das klassische Rundhals Basic T-Shirt von B&C ist das Shirtcity Standard-T-Shirt für Männer, ist jedoch auch als Unisex Produkt beliebt. Das T-Shirt ist hochwertig verarbeitet und großzügig und lässig geschnitten, was es sehr angenehm zu tragen macht. Die große Farbpalette unterstützt alle erdenklichen Aufdrucke und Farbkombinationen. Dieses Produkt ist für alle gängigen Druckmethoden geeignet und auch in 3XL erhältlich, siehe Maßtabelle. Qualität: 100 % Baumwolle, 145 g/m²



 Programmierer weil Superheld kein anerkannter Beruf ist T-Shirt

Preis: 18.36 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Das klassische Rundhals Basic T-Shirt von B&C ist das Shirtcity Standard-T-Shirt für Männer, ist jedoch auch als Unisex Produkt beliebt. Das T-Shirt ist hochwertig verarbeitet und großzügig und lässig geschnitten, was es sehr angenehm zu tragen macht. Die große Farbpalette unterstützt alle erdenklichen Aufdrucke und Farbkombinationen. Dieses Produkt ist für alle gängigen Druckmethoden geeignet und auch in 3XL erhältlich, siehe Maßtabelle. Qualität: 100 % Baumwolle, 145 g/m²



 Fotograf weil Superheld kein anerkannter Beruf ist T-Shirt

Preis: 18.36 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Das klassische Rundhals Basic T-Shirt von B&C ist das Shirtcity Standard-T-Shirt für Männer, ist jedoch auch als Unisex Produkt beliebt. Das T-Shirt ist hochwertig verarbeitet und großzügig und lässig geschnitten, was es sehr angenehm zu tragen macht. Die große Farbpalette unterstützt alle erdenklichen Aufdrucke und Farbkombinationen. Dieses Produkt ist für alle gängigen Druckmethoden geeignet und auch in 3XL erhältlich, siehe Maßtabelle. Qualität: 100 % Baumwolle, 145 g/m²


Alarmierendes Ergebnis einer Studie: Die meisten Beschäftigten haben kaum Vertrauen in ihre Firma oder ihren Vorgesetzten. Viele schauen sich bereits nach einem neuen Job um und machen Dienst nach Vorschrift. Nach einer Untersuchung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens Ernst & Young (EY) vertraue

Berlin (dpa) - Armut in Deutschland verfestigt sich nach einer neuen Studie zunehmend. Die Verteilung des Einkommens wird immer undurchlässiger, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung in Berlin mitteilte. Einen neuen Höchststand g

Eine Dienstreise privat um einen Tag Urlaub verlängern, und der Arbeitgeber zahlt den Flug: Das klingt verlockend. "Bleisure Travel" heißt der Trend, Berufliches und Privates mit einer Reise zu verbinden. Doch es gibt einiges zu beachten. Was versteht man unter "Bleisure Travel"? Wer schon einmal ei

Alleinerziehende kommen selbst mit einem Vollzeitjob finanziell häufig nicht über die Runden. Die Linkspartei macht dafür einen zu geringen Mindestlohn verantwortlich. 87 Prozent der Alleinerziehenden mit einem Kind unter sechs Jahren, die nur den Mindestlohn bekommen,  sind auf Sozialleistungen ange

Die Digitalisierung ist eine große Chance in der Arbeitswelt. Doch neue Möglichkeiten verändern auch Arbeitsweisen: Ständige Erreichbarkeit, schnellere Taktung. Wie können Arbeitnehmer damit umgehen? Anette Wahl-Wachendorf ist Vizepräsidentin des Verbands der Werks- und Betriebsärzte und gibt Ihnen

Den deutschen Unternehmen fehlen einer Studie zufolge derzeit 237.500 Arbeitskräfte im sogenannten "Mint"-Bereich. Damit liege der Mangel an Fachkräften aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik so hoch wie noch nie. Auch die Zahl der offenen "Mint"-Stellen kletterte auf den Rekord

Laut einer aktuellen Studie ist die Erwerbsarmut in Deutschland sehr viel stärker gestiegen als in anderen EU-Ländern. Zwischen 2004 und 2014 habe sich der Anteil der Beschäftigten, die trotz regelmäßiger Arbeit als arm gelten, auf 9, 6 Prozent oder rund 3, 7 Millionen verdoppelt, wie das Wirtschafts-

Pendler kennen das: wieder ein Stau, die Nerven liegen blank. Träge rollt das Auto durch den Berufsverkehr. Diesen Stress muss allerdings niemand aushalten. Dagegen lässt sich etwas unternehmen - zum Beispiel mit Heavy Metal. Pendeln als Stressfaktor Der Blutdruck steigt, der Puls pocht, die Atmung

Sex mit Kollegen ist tabu - diese Regel ist schon lange nicht mehr aktuell. Aus den Flirtereien am Arbeitsplatz entwickelt sich häufig eine Affäre oder Beziehung. Zu diesem Ergebnis kommt das Job-Portal kalaydo.de. Für seine Umfrage wurden 1.100 Personen dazu befragt, wie sie zur Partnersuche am Arb

Wer in Deutschland als Fach- oder Führungskraft arbeitet, kann sich bis zum 45. Lebensjahr auf einen kontinuierlich steigenden Lohn freuen. Die Vergleichsplattform "Gehalt.de" hat für ihren Gehaltsreport 2017 die Daten von knapp 218.000 Fach- und Führungskräften in Deutschland ausgewertet. Das Ergeb

Das Anschreiben ist formuliert, die Zeugnisse herausgesucht - um die Bewerbung komplett zu machen, fehlt nur noch der Lebenslauf. Doch wer diesen als lästige Pflichtübung sieht, macht einen Fehler. "60 Prozent der Personaler schauen sich zuerst den Lebenslauf an", schätzt Karrierecoach Christina Pan

Karrierechancen Fehlanzeige: Nur 40 Prozent der Angestellten finden, dass es in ihrem Unternehmen Aufstiegschancen gibt. Allerdings wünschen sich auch nur wenige mehr Karrieremöglichkeiten. Nur 40 Prozent sehen Aufstiegschancen. Das sind sieben Prozentpunkte weniger als bei einer Befragung vor zwei

Das Projekt vergeigt ? und nun? Unternehmen gehen oft ganz unterschiedlich mit Fehlern um. Wer die Fehlerkultur in seiner Firma nicht mag, muss sich damit aber nicht abfinden. Stattdessen raten Experten, mit gutem Beispiel voranzugehen. "Aus Fehlern lernt man", "Fehler sind da, um gemacht zu werden"

Benjamin David hat keine Lust mehr auf den Straßenverkehr in der Großstadt. Der 40-Jährige schwimmt lieber zu seiner Arbeit  ?  mitten durch die Münchener Isar.  So entgeht David dem täglichen Münchener Trubel. Seit zwei Jahren pendelt er vom Flussufer seiner Wohnung aus. Zwei Kilometer geht's vom B

70-Stunden-Wochen, wichtige Mails nach Feierabend und auch am Wochenende noch am Schreibtisch: Wer so arbeitet, ist eventuell süchtig nach Arbeit. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Denn je früher Workaholismus erkannt und behandelt wird, desto besser. Wer Sucht hört, denkt meist an Drogenjunkies o

Manchmal gibt es Gründe dafür, einen Job selber kündigen zu wollen. Doch wie sieht es dann mit der finanziellen Unterstützung aus? Der Gesetzgeber sieht hierbei vor, dass die Arbeitsagentur eine Sperrfrist für das Arbeitslosengeld verhängen kann, wenn Arbeitnehmer selber kündigen. Selber kündigen, w

Betriebsräte wissen oft mehr über interne Dinge im Unternehmen als andere Beschäftigte. Was müssen sie dabei für sich behalten? Bei ihrer Arbeit erfahren Betriebsräte Brisantes sowohl von Arbeitnehmer- als auch Arbeitgeberseite. Was dürfen sie weitergeben und was nicht? Und welche Konsequenzen drohe

Depression gilt als Volkskrankheit ? dennoch wird die Störung noch immer tabuisiert und von den Betroffenen oft verschwiegen. Gerade im Berufsleben herrscht der Druck, immer leistungsfähig sein zu müssen. Immer mehr Menschen werden aufgrund von Stress krankgeschrieben. Doch ist die Akzeptanz psychis

Der Job könnte so schön sein ? wenn nur die lieben Kollegen nicht wären, die die Nerven ihrer Bürogenossen immer wieder bis aufs Äußerste strapazieren. Eine Umfrage hat ans Licht gebracht, was uns an anderen Mitarbeitern am meisten stört. Unsere Fotostrecke zeigt die schlimmsten Bürosünden. Wenn der

Stress, Burnout, Überlastung: Termindruck und eine hohe Arbeitszeitdichte belasten einem aktuellen Bericht zufolge nahezu die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland. Rund 40 Prozent der Arbeitnehmer litten im Jahr 2015 unter der hohen Arbeitsintensität, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. M



Klugheit steckt nicht in den Jahren, sondern im Kopf.