Beruf

Kategorie: Beruf:


Abendschule Coaching Existenzgruendu...
Arbeitslos Personaldienstl... (1)Personalwesen
Arbeitsvermittl... Ausbildung (3)Weiterbildung (1)
Berufsfoerderun... Umschulungen
Fortbildung Lehrmittel Lohnarbeit
Jobboerse Arbeitsvermittl... Schulung (1)
Lohnbetrieb Managementberat... Personalberatun...
Praktikum Stellenangebote Stellensuche
Sprachschule Training (1)Zeitarbeit

Betriebsräte wissen oft mehr über interne Dinge im Unternehmen als andere Beschäftigte. Was müssen sie dabei für sich behalten? Bei ihrer Arbeit erfahren Betriebsräte Brisantes sowohl von Arbeitnehmer- als auch Arbeitgeberseite. Was dürfen sie weitergeben und was nicht? Und welche Konsequenzen drohe

In Deutschland kann die Arbeit von etwa 7, 9 Millionen Beschäftigten weitgehend von Computern und computergesteuerten Maschinen erledigt werden, besagt eine neue Studie. Das sei jeder vierte sozialabgabenpflichtig Beschäftigte. Diese Menschen seien dem Risiko ausgesetzt, dass innerhalb ihres Berufs m

Der Urlaubsanspruch in der Elternzeit wird in der Regel auf die Zeit nach dem Erziehungsurlaub übertragen. Lesen Sie hier, in welchen Fällen ein Arbeitgeber diesen Urlaubsanspruch kürzen kann. Besteht überhaupt ein Urlaubsanspruch in der Elternzeit? In der Elternzeit ruht das Arbeitsverhältnis und d

Fast jeder zweite Deutsche befürchtet, seinen derzeitigen Lebensstandard nicht dauerhaft halten zu können. Nach einer nun veröffentlichten Studie der Universität Paderborn äußerten knapp 47 Prozent diese Befürchtung. Abstiegsängste reichen demnach bis weit in die Mittelschicht hinein und betreffen a

Beruf und Familie verbinden. Die Zeit besser einteilen können. Oder einfach nur ungestört arbeiten. Das sind drei mögliche Gründe dafür, im Homeoffice zu arbeiten. Doch wie gelingt das Arbeiten von zu Hause am besten? Entspannt in der Hängematte liegen, den Laptop auf den Beinen, vielleicht noch ein

Angestellte sehen sich oft mit einer Klausel zum Wettbewerbsverbot konfrontiert, die neben dem bestehenden Arbeitsverhältnis auch für einen Zeitraum danach vereinbart wird. Müssen Sie sich daran halten und was, wenn der Arbeitgeber dafür keine Entschädigung zahlt? Arbeitgeber können mit ihren Mitarb

Immer mehr Menschen in Deutschland sehen große Risiken für die Gesellschaft durch die Überalterung. Allerdings befürchtet nur eine Minderheit Folgen für sich selbst und das eigene Umfeld. Die Überalterung der Gesellschaft wird von einer Mehrheit der Deutschen laut einer Umfrage vor allem mit Risiken

Wer sich beim Arbeitgeber krank meldet, ohne wirklich krank zu sein, geht ein Risiko ein. Doch was gilt, wenn eine Krankschreibung vom Arzt vorliegt, der Arbeitgeber aber Zweifel hat? Wer sich zu Unrecht arbeitsunfähig meldet, muss mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen. Hat der kranke oder ver

70-Stunden-Wochen, wichtige Mails nach Feierabend und auch am Wochenende noch am Schreibtisch: Wer so arbeitet, ist eventuell süchtig nach Arbeit. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Denn je früher Workaholismus erkannt und behandelt wird, desto besser. Wer Sucht hört, denkt meist an Drogenjunkies o

Manchmal gibt es Gründe dafür, einen Job selber kündigen zu wollen. Doch wie sieht es dann mit der finanziellen Unterstützung aus? Der Gesetzgeber sieht vor, dass die Arbeitsagentur eine Sperrfrist für das Arbeitslosengeld verhängen kann, wenn Arbeitnehmer selber kündigen. Selber kündigen, wenn das

Dass Sie bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses das Recht auf eine Urlaubsbescheinigung von Ihrem bisherigen Arbeitgeber haben,   macht das Bundesurlaubsgesetz in Paragraf 6 Absatz 2 deutlich . Wofür eine solche Bescheinigung wichtig ist, erfahren Sie hier. Urlaubsbescheinigung zur Vorlage bei Ihr

Beschäftigte sollen ab dem 1. Januar 2019 das Recht auf befristete Teilzeit bekommen. "Wir wollen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Teilzeit eine Brücke bauen zurück in Vollzeitbeschäftigung", sagte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) der "Rheinischen Post". Der entsprechende Gesetzentwurf s

Kirchliche Arbeitgeber dürfen  von Bewerbern  nicht bei jeder Stelle eine Religionszugehörigkeit fordern. Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg nun zu einem Fall aus Deutschland entschieden. Zur Bedingung darf die Zugehörigkeit zu einer Konfession nur gemacht werden, wenn dies für

Jeder Neunte zwischen 65 und 74 Jahren geht in Deutschland einer Erwerbstätigkeit nach. Die Zahl der Arbeiter in dieser Altersgruppe ist in den vergangenen Jahrzehnten gestiegen. Immer mehr Menschen in Deutschland arbeiten noch im Rentenalter. Waren im Jahr 2002 noch 4, 2 Prozent der Personen zwische

Krank sind alle mal ? und manche sogar chronisch. Je nach Job muss der Arbeitgeber auch davon erfahren, ob einer seiner Mitarbeiter zum Beispiel Diabetes hat. Manchmal geht ihn das aber auch nichts an. Denn zu viel Offenheit kann eine Karrierebremse sein. Migräne, Bluthochdruck oder Diabetes heißen

Die Baustelle auf der Autobahn oder der Müllwagen, der die Straße blockiert: Manche Dinge sind nervig und lösen im Alltag oft Ärger aus. Dabei haben die Menschen, die diese scheinbar undankbaren Arbeiten machen, den größten Dank verdient. Viele von uns sehen dieses Engagement nicht, sondern nur den

Krankengeld bekommen Arbeitnehmer nur, wenn sie ihre Arbeitsunfähigkeit rechtzeitig der Krankenkasse melden. Das Risiko liegt dabei beim Versicherten und nicht bei der Krankenkasse, warnt der Rechtsschutz des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Geht der gelbe Schein auf dem Postweg also verloren, h

Die Zahl der Menschen mit mehreren Jobs steigt immer weiter an. 2016 gab es bundesweit 3, 13 Millionen Mehrfachbeschäftigte, im vergangenen Jahr waren es 3, 26 Millionen. Das geht aus der Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann hervor.

Erfolgreich im Job sein und überdies einen guten Eindruck bei seinen Mitmenschen machen: Wer wünscht sich das nicht? t-online.de hat den Business Coach Brigitte Herrmann nach den ultimativen Tipps für Erfolg im Beruf gefragt. 1. Machen Sie das, was Sie am besten können. Was können Sie besser als and

Das deutsche Handwerk blickt ungeachtet der weltpolitischen Krisen so optimistisch wie nie zuvor in einem Frühjahr in die Zukunft. Auch wenn der Fachkräftemangel weiterhin Sorge bereitet. 55 Prozent der Handwerksbetriebe bewerten ihre Lage gut ? das sind plus fünf Prozentpunkte im Vergleich zum Wert



Wer schläft, sündigt nicht - wer vorher sündigt, schläft besser.